"Maharaj Trio" spielt indische Musik

Spandau. Im Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Straße 23, gastiert am 20. Juni 19 Uhr das "Maharaj Trio". Mit dem Konzert startet der Verein "Yamuna" seine Spendenaktion zur Unterstützung zweier Projekte in Indien.

Das "Maharaj Trio" besteht aus Vikash Maraharaj und seinen Söhnen Prabash und Abishek. Sie kommen aus dem indischen Varanasi und spielen auf den Instrumenten Sarod, Sitar und Tabla eine Musik, deren Ursprung Tausende von Jahren zurückgeht. Der Verein "Yamuna" ging aus der unter dem Namen "Lutherix für XertifiX" in der evangelischen Luther-Kirchengemeinde arbeitenden Jugendgruppe hervor. Ziel des Vereins ist der Kampf gegen Kinderarbeit in Indien. In diesem Jahr werden zwei Projekte unterstützt, die Mitglieder 2011 bei einer entwicklungspolitischen Bildungsreise kennenlernten.

Ein Projekt kämpft für das Ende der Kinderarbeit in einem indischen Steinbruch und die Befreiung der Kinder aus der Schuldknechtschaft. Das andere ist ein Auffangzentrum für prostituierte Jungen und junge Männer in Bangalore.

Die Karten für das Konzert kosten im Vorverkauf zehn Euro. Sie können per E-Mail unter info@yamuna-ev.com bestellt werden. An der Abendkasse zahlen Besucher 14 Euro.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.