Mika baute aus leeren Flaschen seine Traumrakete

Die Sieger: Mika, Lucas, Guillian, Tobias, Dian und Jillian mit ihren Wettbewerbsbeiträgen. Im Hintergrund Simone Bürgen und Stadtrat Röding. (Foto: Uhde)

Spandau. Weil Mika (8 Jahre) mit seinem Beitrag für den Wettbewerb "Mein Lieblings-Spielplatzgerät" den ersten Platz belegte, können sich nun die Nutzer des Spielplatzes am Elsflether Weg über ein neues Spielgerät freuen. Denn als Sieger konnte Mika entscheiden, für welchen Spielplatz sein Gewinn investiert wird.

Zum Wettbewerb hatte das Projekt "Raum für Kinderträume" im März aufgerufen. Aufgabe war es, aus Materialien, die jeder zu Hause hat, ein Modell seines Wunsch-Spielplatzgeräts zu basteln. 24 Bewerber reichten ihre Beiträge ein. Am 10. September wurde es dann spannend, stand doch die Prämierung der Sieger im Eiscafé Florida in der Ellipse an. Außer dem Preisgeld für den Sieger sollte es für die weiteren Plätze Eisgutscheine geben. Geldpreis und Gutscheine hatte das Eiscafé spendiert. Eine Jury hatte zuvor aus den gebastelten Modellen die fünf besten ausgewählt. Den erwartungsvollen Teilnehmern des Wettbewerbs verkündete Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) die Sieger. Simone Bürgen vom Eiscafé Florida verteilte die Preise. Mika entschied dann, dass mit seinem Preisgeld von 1000 Euro auf dem Spielplatz am Elsflether Weg "entweder ein Karussell oder einen Traktorreifen-Schwinger" gebaut werden soll.Die weiteren Platzierten freuten sich über ihre Eisgutscheine. Sie gingen für den zweiten Platz an Lucas, Guillian, Tobias und Dian (9 oder 10 Jahre) aus der Klasse 4 b der Bernd-Ryke-Grundschule sowie an Jillian (11) für den dritten Platz.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.