Mitarbeiter immer gesünder

Spandau. Nach Angaben der Statistikstelle Personal bei der Senatsverwaltung für Finanzen ist die Gesundheitsquote der Beschäftigten im Bezirksamt Spandau seit 2010 stetig gestiegen. Lag sie 2010 noch bei 90,9 Prozent, stieg sie bis 2012 auf 91,3 Prozent. Im Vergleich aller Berliner Bezirke hat die Havelstadt damit die gesündesten Mitarbeiter, dicht gefolgt von Steglitz-Zehlendorf mit 91 Prozent. Eine der Ursache für die Verbesserung der Quote unter den Bürgermeistern Konrad Birkholz (CDU) und Helmut Kleebank (SPD) sieht letzterer in "den Aktivitäten der betrieblichen Gesundheitsförderung wie etwa gesundheitsfördernde Kurse und Veranstaltungen, Suchtprävention sowie gezielten Aktivitäten zur Verbesserung der Arbeitsplatzergonomie". Das zeige, wie wichtig es sei, stetig an der Gesundheit der Mitarbeiter zu arbeiten.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.