Neuer Kunstrasen an der Wilhelmstraße eingeweiht

Spandau. Am 16. Januar ist der Sportplatz an der Wilhelmstraße 10 wieder für den Spielbetrieb freigegeben worden. Die Anlage hat einen neuen Kunstrasen bekommen.

Die neue Spielfläche besteht aus einer Sand-Gummiverhüllung. Die Kosten betrugen 336 000 Euro. Das Geld kam aus dem Sportanlagensanierungsprogramm des Senats. Zusätzlich gab es noch zwei neue Trainerbänke.Der Platz an der Wilhelmstraße wird vor allem vom Verein Blau-Weiß Spandau genutzt. Dessen 1. Mannschaft, die in der Kreisliga spielt, bestritt die Eröffnungspartie. Gegner war die U23-Auswahl von Hertha BSC. Der Hertha-Nachwuchs zeigte sich vor rund 200 Zuschauern in Torlaune und gewann mit 18:1. Für die Blau-Weißen steht am 29. Januar ein weiterer wichtiger Termin an. Als Berliner Landessieger nehmen sie dann beim Bundeswettbewerb "Sterne des Sports" teil. Sie präsentieren dort ihr Projekt "Fußball und mehr". Bei dieser Initiative erhalten Schüler aus dem Verein Nachhilfestunden, es werden Betriebspraktika und Ausbildungsplätze vermittelt. Die Bundesentscheidung von Sterne des Sports findet in der DZ-Bank am Pariser Platz statt.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden