"Partner für Spandau" hat 2014 durchgeplant

Beim Bayerntag feiern die Spandauer und ihre Gäste zünftig. Dazu lädt "Partner für Spandau" auch 2014 und zwar am 2. August auf den Markt ein. (Foto: PfS)

Spandau. Ein Veranstaltungsjahr in der Havelstadt geht zu Ende. Die Bezirksmarketinggesellschaft "Partner für Spandau" (PfS) plant bereits ein noch vielfältigeres Programm für 2014. Mit acht Stadtfesten will sie viele Besucher nach Spandau locken.

PfS geht im kommenden Jahr von 47 Festtagen aus. Der Start mit dem Brandenburg-Tag am 26. April und dem Usedom-Tag am 17. Mai ist gut vorbereitet. "Wir haben bereits jetzt weit mehr Anmeldungen touristischer Aussteller aus Brandenburg als im Vorjahr", sagt PfS-Geschäftsführer Sven-Uwe Dettmann und freut sich. Da deute sich schon jetzt ein neuer Teilnehmerrekord an. Zu den Stadtfesten gehöre auch 2014 als "Dienstältester" der Bayern-Tag am 2. August.

"Das Interesse an Spandau als touristische Einflugschneise nach Berlin für Anbieter aus verschiedenen Bundesländern wächst zunehmend", sagt Dettmann. Gemeinsam mit Touristik-Spezialisten aus dem Süden Mecklenburg-Vorpommerns arbeite man daher an einem weiteren eintägigen Event. Umso wichtiger sei es gewesen, 2013 unter dem Motto "Spandauer Tourismus-Tisch" gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung des Bezirks mehrere Treffen organisiert zu haben. Als Ergebnis sei dabei die Vernetzung touristischer Leistungsträger in der Havelstadt verbessert worden.

"In diesem Zusammenhang waren auch die drei Mittendrin-Veranstaltungen 2013 sehr erfolgreich", sagt Dettmann. Neben einer Belebung der Altstadt und großem Spaß bei Aktiven und Besuchern hätten sie zu einem zielgerichteten Zusammenwirken von Verwaltung, Wirtschaft und Handel zur besseren Ausstrahlung des Bezirks beigetragen. Hilfreich sei gewesen, dass die Vereinigung Wirtschaftshof Spandau und PfS als Gewinner des Zentren-Wettbewerbes der IHK 2012 zusätzliche Mittel für diese Events erhalten hätten. Auch 2014 werde es eine Fortsetzung des "Spandauer Altstadtsommers" mit denselben Akteuren wie 2013 geben.

Zu den Höhepunkten des kommenden Jahres wird erneut das Spandauer Havelfest vom 29. Mai bis 1. Juni gehören. In seinem 20. Jahr wird es an vier Tagen gefeiert. "Drei Bühnen, vier Tage und ein Fünf-Sterne-Höhenfeuerwerk werden erneut Gäste aus Nah und Fern anziehen", sagt Dettmann. Das Spandauer Pfingstkonzert an der Scharfen Lanke schließe fast unmittelbar daran vom 7. bis 9. Juni an. Die Mittsommer-Wochen bleiben "südlastig". Am Kladower Hafen an der Imchenallee lockt vom 4. bis 6. Juli bei "Jazz am Hafen" gehobene Gastronomie an Spandaus maritime Meile. Kühle Drinks runden Klassiker des Dixieland und Swing ab.

Altstadtfest und Weinsommer laden vom 28. bis 31. August ins Spandauer Zentrum ein. Und was wäre der Spandauer Veranstaltungskalender ohne den Spandauer Weihnachtsmarkt? Vom 24. November bis 23. Dezember 2014 wird der dann bereits 41. Spandauer Weihnachtsmarkt mit 30 Tagen einer der längsten werden.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.