Piraten fordern Tempo 30 auf ganz Eiswerder

Glück im Unglück hatte der Fahrer dieses Kraftfahrzeugs, das am Abend des 18. August auf der Insel Eiswerder gegen eine Laterne prallte. (Foto: privat)

Spandau. Ein Verkehrsunfall am 18. August auf der westlichen Zufahrt zur Insel Eiswerder hat Emilio Paolini, Fraktionsvorsitzender der Piraten in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) veranlasst, in der kommenden BVV-Sitzung am 28. August einen Antrag auf Tempo 30 für die Unfallstelle zu stellen.

Gegen 20.30 Uhr war dort in der engen Kurve der Inselzufahrt ein Kraftfahrzeug frontal gegen eine Laterne geprallt. Das Fahrzeug fing Feuer und brannte trotz schnellen Einsatzes der Feuerwehr vollständig aus. Paolini war vor Ort und erfuhr von Unfallzeugen, dass der Fahrer seinen Pkw wohl nahezu unverletzt hatte verlassen können.Der Pirat befürchtet jedoch, dass Unfälle an dieser Stelle nicht immer so glimpflich ausgehen. "Man kann doch nicht erst warten, bis sich hier jemand zu Tode fährt", sagt Paolini. Die Kurven seien derart eng, dass man dort nicht Tempo 50 belassen könne. Für ihn sei es unverständlich, dass auf der Brücke Tempo 30 gefahren werden muss, in den folgenden, gefährlichen Kurven jedoch Tempo 50 zulässig sei. "Die Höchstgeschwindigkeit muss dort nun endlich auf 30 Stundenkilometer reduziert werden", fordert Paolini. Denn auch nach Aussagen von Anwohnern käme es hier regelmäßig zu Unfällen und kritischen Situationen.

"Die Sachlage scheint dem Bezirk bereits seit Langem bekannt zu sein", sagt der Pirat. So habe es in der BVV schon 2009 einen Antrag der Alternativen Liste Spandau - B’90/Grüne (GAL) und 2010 einen der Panther auf Tempo 30 gegeben. Beide seien jedoch nicht angenommen worden. Paolini: "Nun wird es unsere Fraktion nochmals versuchen."

Die öffentliche BVV-Sitzung beginnt am 28. August um 17 Uhr im Rathaus, Carl-Schurz-Straße 2/6.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.