Schmierereien an SPD-Büro

Spandau.In der Nacht auf den 9. Oktober wurde das gemeinsame Bürgerbüro der Spandauer SPD und des Bundestagsabgeordneten Swen Schulz an der Bismarckstraße mit rechtsradikalen Parolen beschmiert. Es wurde Strafanzeige gestellt. Die zuständigen Behörden ermitteln nun, wie Schulz mitteilt. "Offenbar steht diese Attacke im Zusammenhang mit verschiedenen Anschlägen auf Büros und Einrichtungen von SPD, Falken und anderen engagierten Gruppen", sagt er. "Wir lassen uns aber nicht einschüchtern und nicht abhalten von unserem Einsatz für Demokratie und Toleranz."
Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden