Spandauer Heimatkundler beziehen Ersatzdomizil

Spandau. Die Heimatkundliche Vereinigung Spandau hat übergangsweise Büroräume Am Schlangengraben 9 b/c bezogen.

Wie berichtet, hatte die Kulturabteilung den Heimatkundlern die Räume auf der Zitadelle gekündigt, weil dort Bauarbeiten für die große Ausstellung "Enthüllt - Berlin und seine Denkmäler" geplant sind. Sie soll 2014 eröffnet werden. Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) hat jedoch die Kündigung zurückgenommen. Trotzdem haben die Heimatkundler ihre Zitadellen-Räume für die Zeit der Bauarbeiten verlassen. "Wir möchten diesen Umbaumaßnahmen nicht im Wege stehen", schreibt der Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung, Karl-Heinz Bannasch, in den gerade erschienenen November-Mitteilungen des Vereins.
Die bisherige Postadresse und die Telefonnummer der Heimatkundler bleiben jedoch erhalten: Heimatkundliche Vereinigung Spandau, Zitadelle Spandau, Haus 9, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, 334 62 70.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden