Spandauer Jugendliche können selbst forschen

Spandau. Junge Spandauer können sich noch bis zum 30. November für das landesweite Forschungsprojekt "2° Campus" bewerben. Dabei arbeiten die jugendlichen Forscher gemeinsam mit namhaften Wissenschaftlern an Lösungen gegen die drohende Klimakatastrophe.

Was also kann man selbst für den Klimaschutz tun und wie könnte das weltweit vereinbarte Ziel, dass es auf der Erde nur maximal zwei Grad wärmer werden darf, erreicht werden? Mit Gleichgesinnten wird zu diesen Fragen in drei Campus-Phasen gemeinsam Wissen gesammelt, auf Exkursion gegangen und an Projekten geforscht. Die jungen Forscher sollten zwischen 15 und 19 Jahre alt sein. Insgesamt gibt es 20 Plätze. Alle Informationen dazu stehen im Internet unter www.2-grad-campus.de. Anmeldeschluss ist der 30. November. Die Ergebnisse werden im Oktober 2013 öffentlich vorgestellt und mit dem "2° Campus-Diplom" geehrt. Das Projekt ist eine Initiative des WWF Deutschland und der Robert-Bosch-Stiftung.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden