SSV und Staaken II führen die Bezirksliga an

Spandau. Landesligist Spandauer SV und der SC Staaken II in der Bezirksliga führen die Tabelle ihrer Spielklassen an. Beide haben ihren Vorsprung noch einmal ausgebaut.

Der SSV gewann durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 3:2 gegen den Lichterfelder FC II. Gleichzeitig spielte Verfolger Hertha 06 nur 0:0 gegen den Friedenauer TSC. Damit beträgt der Abstand zwischen diesen beiden Teams jetzt drei Punkte.Sogar ein Polster von fünf Zählern hat Staaken II. Die Mannschaft siegte beim Wartenberger SV mit 2:1, der BSV 92, bisher auf Platz zwei, verlor 3:4 gegen den 1. FC Schöneberg. Neu auf dieser Position sind jetzt die Spandauer Kickers. Sie behielten gegen den TSV Helgoland mit 2:1 die Oberhand.

In der Berlin-Liga fiel die 1. Mannschaft des SC Staaken dagegen vom zweiten auf den sechsten Rang zurück. Grund dafür war ein 1:2 beim 1. FC Wilmersdorf. Allerdings bleibt es dort in der Spitzengruppe weiter eng. Zwischen Staaken und Spitzenreiter VfB Hermsdorf beträgt der Abstand lediglich drei Punkte. Der SC Gatow gehört dagegen inzwischen zu den Teams, die sich im Mittelfeld eingerichtet haben. Zuletzt gab es 0:2 gegen den Berliner SC, was in der Tabellen Platz elf bedeutet.

Mit 0:3 mussten sich die Sportfreunde Kladow in der Landesliga-Staffel 1 Brandenburg 03 geschlagen geben. Dort kassierte der Tabellenletzte FC Spandau 06 mit 0:4 gegen den Grünauer BC erneut eine Klatsche. Aber vielleicht gibt es am Sonntag, 11. November, endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Spandau 06 tritt um 14.15 Uhr im Kellerduell beim Vorletzten Hürriyet-Burgund an. Diese Mannschaft hat mit drei Punkten nur einen Zähler mehr als Spandau 06 auf dem Konto und verlor zuletzt 0:11 beim SV Blau-Gelb.

Weiter ohne Punkt bleibt bisher in der zweiten Landesliga-Abteilung der 1. FC Galatasaray. Am 4. November hielt sich der SSC Teutonia im Bezirksderby am Schlusslicht schadlos und gewann mit 2:0.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden