Theater Elektra gastiert im Kulturhaus

Klamauk um männlichen Gedächtnisschwund macht das Theater Elektra. (Foto: Elektra)

Spandau. Die Privat-Theater-Gesellschaft Elektra gastiert mit der Klamotte "Amnesie für Fortgeschrittene" im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6. Premiere ist am 18. Oktober.

Erzählt wird die Geschichte von Alfred Heinze, der nach einem Unfall in der Klinik Bruchfeld liegt. Durch einen Schlag auf den Kopf leidet er an einer seltenen Form von Gedächtnisschwund. Immer wenn er einschläft, erwacht er anschließend als irgendeine fremde Person. In der Regel ist es jemand Prominentes aus Funk und Fernsehen oder ein bekannter Kopf der Geschichte. Und Alfred Heinze schläft sehr oft ein. Zum Leidwesen aller anderen. Besonders interessant aber wird es, als ein Dieb sein Unwesen in der Klinik treibt.
Die Klamotte in diversen Akten von Karl-Heinz Alfred Hahn hat am 18. Oktober um 20 Uhr Premiere. Weitere Termine sind der 19., 25. und 26. Oktober jeweils um 20 Uhr. Am 20. Oktober beginnt die Vorstellung um 16 Uhr. Karten gibt es zu acht, ermäßigt sechs Euro unter 333 40-21 oder -22.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.