Tipps von Experten bei Energiespartag in den Spandau Arcaden

Die Energieproduktion ist aufwendig, wie hier im Kraftwerk Reuter von Vattenfall in Spandau. (Foto: Christian Schindler)

Spandau. "Kosten senken - Umwelt entlasten" lautet das Motto des 3. Spandauer Energiespar-Tags am Freitag, 26. April, von 11 bis 18 Uhr in den Spandau Arcaden.

Der Energiespartag in den Spandau Arcaden ist mittlerweile eine Tradition in der Zitadellenstadt geworden. Umwelt- und Wirtschaftsstadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) hofft, dass auch dieses Mal wieder zahlreiche Arcaden-Besucher den Einkaufsbummel mit der Information über sparsame Energie-Nutzung verbinden. Zu den Partnern des Bezirksamtes gehört Vattenfall Europe, der mit seinen Kraftwerken der größte Berliner Energieproduzent ist. Er zeigt aber nicht nur, wie er Strom erzeugt, sondern auch, wie dieser sich besonders sparsam einsetzen lässt. Die Gasag berät darüber, wie sich Ölheizungen auf Gas umstellen lassen.

Andere Unternehmen präsentieren Beispiele, wie sich Häuser optimal dämmen lassen. Ingenieure und Installateure wie von der Firma Derr stellen effiziente Heizsysteme vor, informieren über deren Instandhaltung und geben Beispiele für die Nutzung regenerativer Energien. Aus Verbrauchersicht wichtig wird die Beratung des Berliner Mietervereins zu Heiz- und Betriebskosten sein.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.