Treffen gegen Antisemitismus

Spandau. Der alltägliche Antisemitismus ist Thema der 23. Sitzung des Runden Tisches Spandau für Demokratie und Toleranz, gegen Ausgrenzung, Rassismus, Antisemitismus und Gewalt am 28. Mai. Referent ist Prof. Dr. Wolfgang Benz, der von 1990 bis 2011 das Institut für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität Berlin leitete. Unter anderem geht es darum, wie Lehrer reagieren sollten, wenn sich Schüler mit "du Jude" oder "du Opfer" beschimpfen, und ob Kritik an der Politik des Staates Israel bereits Antisemitismus ist. Beginn: 19.30 Uhr im Seniorenclub Lindenstraße, Mauerstraße 10. Schirmherr des Runden Tisches ist Altbürgermeister Werner Salomon (SPD).


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.