United Cheer Berlin ist im Finale der Vereinsmeisterschaft

Spandau. Sind die Cheerleader von United Cheer Berlin im SC Staaken am kommenden Donnerstag, 18. Oktober, um 10 000 Euro reicher? Um diese Summe geht es an diesem Tag im Velodrom an der Landsberger Allee.

Dort findet ab 16.45 Uhr das Finale der 1. Berliner Vereinsmeisterschaft statt. Der Sender Radio Berlin 88,8 hatte in den vergangenen Wochen Vereine aus der Stadt dazu aufgerufen, in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander anzutreten. Dabei waren neben sportlichen Höchstleistungen auch Intelligenz, Geschicklichkeit und möglichst viele Teilnehmer gefragt.Das galt auch für die Aufgaben, die den Cheerleadern bisher gestellt wurden. Am 11. Oktober ging es beispielsweise darum, möglichst viele Drachen auf dem Tempelhofer Feld steigen zu lassen. 150 solcher Flugobjekte brachte United Cheer in die Luft und damit zehn mehr als der Konkurrent Lichterfelder FC.

Bei der nächsten Runde am 15. Oktober mussten im Radio drei Fragen aus den Gebieten "Berlin", "Hits der 70er und 80er" sowie "Sport" beantwortet werden. Hier wussten die Staakener mehr als der Gegner SC Borsigwalde und sicherten sich damit die Finalteilnahme.

Dort treffen sie auf drei weitere Teams, die noch bis Donnerstag in drei Radio-Quizrunden ermittelt werden. Jede Mannschaft muss im Veoldrom mit 50 Teilnehmern plus einem Kapitän antreten. Sie bekommen verschiedene Aufgaben. Wer sie am schnellsten löst, hat gewonnen.

"Wir wissen zwar noch nicht, was uns erwartet, versuchen aber möglichst optimal vorbereitet zu sein", sagt Natalie Tastan von United Cheer. Deshalb werden nicht nur die Cheerleader-Mädchen und -Frauen zu der Staffel gehören. "Mit dabei sind auch einige starke Väter, denn vielleicht müssen schwere Gegenstände angehoben werden. Dazu kommen Studenten aus unserem Verein für Denksportaufgaben." Außerdem hoffen die Aktiven auf große Unterstützung von den Rängen. "Wer irgendwie Zeit hat, wird hoffentlich am Donnerstag zum Velodrom fahren und uns unterstützen."

Was sie mit den 10 000 Euro Preisgeld machen würden, darüber haben die Cheerleader schon nachgedacht. Unter anderem sollen damit alle Teams komplett mit Kostümen ausgestattet werden.

Mehr über die Vereinsmeisterschaften und das Finale unter www.radioberlin.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden