Veranstaltung zur Luftbrücke im Kulturhaus

Spandau. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) sucht Menschen, die die Luftbrücke erlebt haben und während dieser Zeit zum Beispiel auf dem Flugplatz in Gatow gearbeitet haben oder die sich an die Luftbrücke erinnern können.

Die Zeitzeugen werden für eine Veranstaltung am 25. Juni von 10 bis 11 Uhr in der Galerie des Kulturhauses Spandau, Mauerstraße 6, gesucht.

Am 25. Juni war der Tag des Beginns der Luftbrücke vor 66 Jahren. Aus diesem Anlass wird es ein Pressegespräch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Faßberg geben. Der Flugplatz der Gemeinde Faßberg in der Lüneburger Heide war der einzige Ort, von dem aus Amerikaner und Briten gemeinsam über 500 000 Tonnen Kohle nach Gatow flogen.

Bei diesem Pressegespräch werden sich die Spandauer bei den Faßbergern symbolisch für die Luftbrücke bedanken und ihnen ein Stück Kohle (mit einer Gravur des Berliner Bärens) "zurückschenken". Außerdem wird ein Teil der Ausstellung "Luftbrückendank" ausgestellt.

Zeitzeugen melden sich unter E 90 27 92 301 oder per E-Mail unter n.Haverland@ba-spandau.berlin.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.