Wettbewerb für gemeinnützige Projekte gestartet

Werben für den Wettbewerb: Joana Breidenbach (betterplace), Marc Bieling (Draussenwerber), Karina Holme-Nielson (Morus 14), Daniel Wall (Wall AG). (Foto: Wall AG)

Spandau. Unter dem Motto "Gute Tat mit Plakat!" haben "Die Draussenwerber", An der Spreeschanze 6, und das Spendenportal "berlin.betterplace.org" am 20. Juni einen Plakatwettbewerb für gemeinnützige Projekte in Berlin gestartet.

Wer als soziale Initiative auf dem betterplace-Portal zum Spenden aufruft und sein Projekt bis zum 19. Juli mit einem kreativen Plakatentwurf vorstellt, hat die Chance auf eine kostenfreie Plakatkampagne der Draussenwerber in Berlin. Plakatwerbung fällt auf und macht Themen schnell zum Stadtgespräch: Besonders soziale Initiativen können von diesem Aufmerksamkeitsschub profitieren und so auf ihre Anliegen hinweisen und um Unterstützung werben. Das ausgezeichnete Plakatmotiv wird je nach Verfügbarkeit für zwei Monate auf bis zu 1000 Plakaten in verschiedenen Formaten auf Litfaßsäulen, in Wartehallen sowie Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen präsentiert. Die Druckkosten übernehmen die Draussenwerber.

Als lokales Außenwerbeunternehmen der Wall AG begehen "Die Draussenwerber" dieses Jahr ihr fünfjähriges Bestehen. In diesem Zusammenhang setzen sie ihr kulturelles und soziales Engagement fort und rufen gemeinsam mit betterplace den Plakatwettbewerb aus.

Dr. Marc Bieling, Geschäftsführer der Draussenwerber GmbH: "Viele Menschen engagieren sich heute ganz bewusst für soziale Projekte in ihrem Kiez. Sie spenden Geld oder setzen sich in ihrer Freizeit selbst aktiv für Projekte in ihrem Umfeld ein. Um stets neue Unterstützer zu finden, ist lokale Präsenz besonders wichtig. Hier setzen wir auf die Stärken unserer lokalen Außenwerbemedien und bieten allen gemeinnützigen Projekten mit dem neuen Plakatwettbewerb die Chance, sich plakativ vorzustellen und so noch mehr Unterstützer für ihre Arbeit zu begeistern." Mit betterplace und der lokalen Spenden-Plattform, auf der bereits mehr als 180 Berliner Projekte verzeichnet sind, habe man den idealen Partner für den Wettbewerb gefunden.

"Gute Tat mit Plakat!" - der Mediapreis für soziale Projekte wird unterstützt durch Hella Dunger-Löper, Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement des Berliner Senats, sowie durch die Partner von berlin.betterplace.org: SAP, Vodafone und Weberbank.

Weitere Informationen gibt es unter www.berlin.betterplace.org und auf www.draussenwerber.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.