Wolgograderin stellt aus

Spandau. Zeichnungen von Ksenia Novikova sind ab dem 5. August in der Jugendbibliothek Spandau ausgestellt. Die Künstlerin ist erst 16 Jahre alt, stammt aus Wolgograd und ist eine leidenschaftliche Zeichnerin. Sie geht noch zur Schule und will später Trickfilmzeichnerin werden. In die Zitadellenstadt kommt Ksenia Novikova über den Partnerschaftsverein Spandau. Der lädt in den Sommerferien regelmäßig Wolgograder Kinder aus sozialschwachen Familien zu einem Besuch nach Berlin ein. Unterstützt wird die Arbeit vom Kinderfonds Wolgograd. Die junge Künstlerin ist bei der Vernissage am 5. August um 17 Uhr persönlich anwesend. Zu sehen sind ihre Zeichnungen mit dem Titel "Orange" dann bis zum 12. September in der Jugendbibliothek, Carl-Schurz-Straße 13. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 15 Uhr.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.