World Wide Fund For Nature startet Wettbewerb

Spandau. Einen Wettbewerb für mehr Naturschutz vor der Haustür hat die Naturschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF) initiiert. Auch Spandauer Organisationen, Vereine, Verbände, Kitas und Schulen können mitmachen.

Das Motto des Wettbewerbs lautet "Natur schützen kann jeder". Darum ist auch jede Idee gefragt, ob es der Bau von Krötentunneln ist, der bienenfreundliche Schulgarten, das Pflanzen von Hecken oder die Ausbildung von Hütehunden für Schafherden. Je 5000 Euro sind dem WWF die besten Ideen wert. Fördermittel gibt es für insgesamt 50 Berliner Projekte. "Dieser Wettbewerb bietet eine echte Chance, für eine gute Projektidee finanzielle Mittel zur Umsetzung zu sichern", so der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Dann entscheidet ein Expertengremium über die besten Ideen und die überzeugendsten Projekte.

Alle weiteren Informationen zu dem Wettbewerb gibt es im Internet unter www.wwf.de/aktiv-werden/wildes-deutschland.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.