"Zauber der Oper" im Konzerthaus am Gendarmenmarkt

Die Chorvereinigung Spandau hat rund 100 Sängerinnen und Sänger. (Foto: privat)

Spandau. Die Chorvereinigung Spandau spielt im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Mitte. Am Sonntag, 1. September, präsentiert sie dort das Konzert "Zauber der Oper".

Gemeinsam mit der Vogtland Philharmonie und den Solisten Jule Rosalie Vortisch (Sopran) und Raul Alonso (Tenor) präsentiert der Chor unter der Gesamtleitung von Ulrich Paetzholdt einen bunten Strauß bekannter Melodien. Aber auch seltener präsentierte Werke wie die Chöre aus Giuseppe Verdis "Luisa Miller" oder aus Bizets "Die Perlenfischer" sind zu hören. Statt auf Richard Wagner im Wagner-Jahr setzt die Chorvereinigung Spandau einen italienischen Schwerpunkt mit Giuseppe Verdi, dem anderen Geburtstagskind des Jahres. Verdi und Wagner wurden im selben Jahr geboren - 1813.

Die Chorvereinigung probt mit ihren gut 100 Sängerinnen und Sängern dienstags von 19 bis 21.30 Uhr in der Aula des Lily-Braun-Gymnasiums, Münsingerstraße 2. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Chorsinfonik, den großen Opernchören sowie geistlicher Musik mit Messen, Oratorien und Requien.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 1. September, um 17 Uhr. Der Eintritt kostet zwischen 14 und 30 Euro. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf unter 452 14 14, 203 09 21 01 oder auf www.chorvereinigung-spandau.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.