Ideen für Jugendforum gesucht

Spandau. Null Bock auf Rechts? Ideen für mehr Toleranz? Beim Jugendforum "denk!mal ’15" des Berliner Abgeordnetenhauses am 21. Januar 2015 können auch Spandauer mitmachen.

Beim Jugendforum werden Projekte präsentiert, die an Opfer des Nationalsozialismus erinnern oder gegen Rassismus und Intoleranz ein Zeichen setzen.

"In einer großen Abendveranstaltung werden Projekte ausgezeichnet, mit denen sich Jugendliche gegen Rassismus und Rechtsextremismus engagieren", informiert der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz, der das Jugendforum unterstützt. Sänger Ben moderiert den Abend.

Auch Spandauer Bürger können sich noch bis zum 7. Dezember mit eigenen Vorhaben beteiligen, die sich mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzen, Initiativen gegen Gewalt und für Zivilcourage vorstellen oder Ideen für ein tolerantes und buntes Berlin zeigen. Es kann Theater gespielt, eine Reportage geschrieben, ein Comic gezeichnet oder ein Song getextet werden. Bewerben können sich junge Leute bis 25 Jahre entweder einzeln, als Schulklasse oder als Gruppe.

Infos zum Jugendforum unter www.denkmal-berlin.de. Anlass des Gedenkens ist der 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.