Lesen im Park unter schattigen Bäumen: Veranstaltungen zum Ferienende

Spandau. Die Berliner Stadtteilbibliotheken, der Verein LesArt und das Projekt "Kinder beflügeln" des Evangelischen Johannesstifts präsentieren zum Ferienende Lese- und Spielspaß in der Natur.

Bereits zum 19. Mal sind Bibliothekarinnen und Vereinsmitarbeiter mit einem Bollerwagen voller Bücher, Malutensilien und Spielen auf Wiesen und Spielplätzen unterwegs.

Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren können vom 24. bis 28. August auf spielerische und spannende Art Bücher im Sonnenschein oder im Schatten der Bäume entdecken. Im Mittelpunkt stehen nominierte und preisgekrönte Bilderbücher des Deutschen Jugendliteraturpreises der letzten Jahre sowie Kinderbuch-Klassiker, Märchen, Sagen und Geschichten aus bekannten und unbekannten Kinderbüchern.

Die kostenlosen Parklesungen in der Havelstadt finden etwa am 24. August von 10 bis 11 Uhr an der Imchenallee statt. Bei schlechtem Wetter wird in die Stadtteilbibliothek Kladow, Sakrower Landstraße 2 umgezogen. Die Stadtteilbibliothek Heerstraße, Obstallee 22F lädt die Kinder von 10 bis 11.45 Uhr ein.

Am 25. August beginnt um 10 Uhr eine Lesung auf dem Spielplatz am Lindenufer.

Am 27. August um 10 Uhr sind die Kinder auf der Wiese am Rosengarten vor der Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld, Westerwaldstraße 19-21 zu Gast.

Die Stadtteilbibliothek Haselhorst, Gartenfelder Straße 81a, wartet am 28. August um 10 Uhr auf der Wiese neben dem Spielplatz Grützmacher-Park am Goldbeckweg auf die jungen Leseratten. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.