Sport mit Flüchtlingen

Spandau. Die in der Bruno-Gehrke-Halle, Neuendorfer Straße 67, ansässigen Sportvereine laden am 28. März ab 11 Uhr zu der kostenlosen Veranstaltung "Sport verbindet". Dabei sind Kinder aus Spandauer Flüchtlingsheimen zum gemeinsamen Spiel und Training auf dem Gelände. Auch nicht in der Halle ansässige Vereine beteiligen sich. Alle Spandauer sind eingeladen, an der Veranstaltung als Zuschauer oder als Sportler teilzunehmen, sagt Jürgen Kessling, einer der Organisatoren. Die Veranstaltung wird gegen 16 Uhr ausklingen.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.