Viele interessante Anbieter im fünften Jahr: Spandauer Gesundheitstag am 14. Oktober

Spandau. Der Spandauer Gesundheitstag am 14. Oktober von 10 bis 16 Uhr kann sein erstes – noch bescheidenes – Jubiläum feiern. Zum fünften Mal präsentieren sich Anbieter aus den Bereichen, Gesundheit, Medizin, Pflege, Wellness, Fitness und angrenzenden Gebieten den Spandauern. Hier eine kleine Rundreise durch das weite Feld der Angebote.

AAB Die Raumkultur ist ein Spandauer Unternehmen, welches auf der Insel Eiswerder beheimatet ist. Das Team dieser Firma hat sich der individuellen Gestaltung und Einrichtung verschrieben. Denn, so heißt es in einer Präsentation: „Wo immer der Mensch Räume schafft, schafft er auch eine spezifische Raumkultur. Sie bestimmt durch Architektur, Form, Farben und Materialien die Atmosphäre und die Beziehung der Menschen zu diesem Raum. Das Leistungsspektrum umfasst dabei Ladeneinrichtungen, Shopkonzepte, exklusive Einrichtungen und die Gestaltung anspruchsvoller Wohnräume.“ Insbesondere werden die Möglichkeiten des barrierefreien Wohnens präsentiert. Man darf auf die Präsentation dieses neuen Teilnehmers gespannt sein.

Ebenfalls mit dem Erschaffen eines gesunden und schönen Wohnumfelds befasst sich seit vielen Jahren das Ehepaar Krenz. Auf den Spandauer Gesundheitstagen war es in den letzten Jahren vor allem mit den i:SY Elektrorädern erfolgreich vertreten, die auch diesmal wieder mit dabei sind. Nun stellen beide zusätzlich das „zukunftsbedachte, gesunde und sozialverträgliche Wohnen“ in den Mehrgenerationen-Häusern der Firma Zahna Bau vor, die in Staaken mit zwei Musterhäusern schon viele Interessenten gefunden haben.

Zum ersten Mal ist in diesem Jahr das Vivantes Klinikum Spandau und dort insbesondere das Departement für Bewegungschirurgie mit dabei. Das ehemalige Krankenhaus Lynarstraße, medizinisches Spandauer Urgestein, hat in den letzten Jahrzehnten sein Leistungsspektrum und den Campus enorm erweitert und gehört heute zu den führenden Kliniken im Großraum Berlin auf vielen medizinischen Feldern. Menschen aus aller Welt lassen sich hier behandeln. In Spandau ist es insbesondere auch für eine Vielzahl interessanter Patientenseminare bekannt, mit denen die Bürger regelmäßig über die neuesten Entwicklungen in allen medizinischen Bereichen informiert werden. Diesmal kann man leitende Mediziner vor Ort ansprechen und allerlei Spannendes erfahren.

Zu den klassischen Feldern des Umganges mit Krankheit und Behinderungen gehört die Hörgeräteakustik und die Orthopädie. Die Firma Zapfe Orthopädie Technik ist ein alteingesessenes Berliner Unternehmen mit einer langjährigen Filiale im Waldkrankenhaus. Schon im letzten Jahr war der Andrang am Stand dieser Firma sehr groß. Auch viele Menschen, die die teils ungewöhnlichen, orthopädischen Hilfen nicht (oder noch nicht) brauchen, machten sich in vielen Einzelgesprächen einen Eindruck und probierten das eine oder andere aus. Im Alltag gibt es diese Chance nicht.

Ähnlich dürfte es in diesem Jahr auch am Stand der Fachfirma Kladower Hören von Dunja Kuhlmey zugehen. Die sympathische Hörgeräte Akustiker Meisterin (wird sicher nicht nur Menschen mit Gehörschäden das eine oder andere erklären können. Je früher man sich informiert, desto eher lassen sich bestimmte unangenehme Erfahrungen vermeiden oder es man kann zielgerichteter nach Hilfe suchen. Dunja Kuhlmey leitete vor ihrer Selbständigkeit die erste Hörgeräte-Abteilung der Fielmann Kette in Berlin und ist außerdem auch ausgebildete Augenoptikerin.

Den Bereich der Naturheilkunde und alternativen Gesundheitsangebote repräsentieren diesmal drei Anbieter. Die Naturheilpraxis Spandau gibt es seit 1999. Inhaberin Gabriele Gruber hat durch ihren beruflichen Werdegang einen großen Erfahrungsschatz in der Schulmedizin, ließ sich dann aber umfangreich für die Naturheilkunde ausbilden. Ihre Spezialisierung liegt im Bereich der chronischen Erkrankungen, die sie beispielsweise mit manueller Schmerztherapie und ohne Medikamente behandelt. Aber auch innovative Therapiemethoden wie Time Waver und die Physikalische Gefässtherapie und Bewegungstherapie gehören zu ihrem Leistungsspektrum.

Hinter Body Talk Berlin steht Gabriele Ahrendt-Wache, die zum ersten Mal in Spandau mit dabei ist. Body Talk ist eine Behandlungsmethode des australischen Arztes John Veltheim, die sich in den letzten Jahren weltweit erfolgreich ausbreitete. Es geht davon aus, dass der Körper selbst in der Lage sein soll, sein inneres Gleichgewicht zu finden. Der begleitende Therapeut fragt nach, begleitet und regt Vorgänge im Körper an, die der Gesundung dienen. Mehr erfährt man auf dem Spandauer Gesundheitstag.

Auch das Ehepaar Hoga ist wieder mit dabei. Mit dem CRS System, so sind sie überzeugt, wird der Stoffwechsel innerhalb weniger Sekunden analysiert – die ideale Voraussetzung für Gesundheitsvorsorge, Ernährungsberatung oder Trainingsoptimierung. Ergebnisse erhalten Sie ebenso wie Lösungsvorschläge vor Ort auf dem Spandauer Gesundheitstag wo Schulmedizin und alternative Heilmethoden sich harmonisch ergänzen.

Irgendwann werden wir alle einmal auf Pflege und Beistand angewiesen sein. Derzeit herrscht wegen des starken Personalmangels in der Pflege- und Gesundheitsbranche große Verunsicherung bei vielen Menschen. Wird man überhaupt noch Firmen finden, die den Pflege- und Betreuungsauftrag erfüllen können, wenn es die Familie nicht schafft? Umso erfreulicher ist es, dass sich auf dem Spandauer Gesundheitstag auch weiterhin renommierte Unternehmen aus Spandau einfinden, die nicht nur Jammern oder nach Personal suchen, sondern auch ganz normal ihre fachlichen Dienste anbieten.

Die Caritas Sozialstationen Spandau, die Firma Medica Hauskrankenpflege, das Geriavita Pflegeheim am Schützenhof, der Katharinenhof im Uferpalais und die pro seniore Residenz Wasserstadt bilden einen großen Teil dessen ab, was heute im Bereich der Pflege angeboten wird. Von der kleinen Hilfe daheim bis hin zu einem umfangreichen Lebens- und Betreuungskonzept. Dabei soll der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen, mit Freude an Aktivität und Kultur aber auch mit dem Wunsch nach Ruhe und Erholung im Alter und bei gesundheitlichen Problemen im Mittelpunkt stehen. Hier kann man sich wirklich sehr umfangreich über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede einzelner Anbieter informieren. „Zu jedem Topf passt auch ein Deckel“! Und dazu stellen sich auch die Pflegestützpunkte Berlin mit ihrer Pflegeberatung für jedermann vor. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung der Krankenkassen, die jedermann bei der Suche nach geeigneten Pflegeangeboten helfen soll und kann.

Die verschiedenen Angebote des gastgebenden centrovital (Gesundheitszentrum für ambulante Rehabilitation, SPA & Sportclub, Ayurveda, Wellness und ein Hotel mit Restaurant und Veranstaltungsräumen) beschreibt auf diesen Sonderseiten ein eigener Text. Aber ganz sicherlich wird alleine der Veranstaltungsort für viele Besucher eine guter Grund sein, den Spandauer Gesundheitstag zu besuchen. Wen es danach weiter in die gesunde Ferne zieht, der kann sich zuvor bei SELTA MED Kur- & Wellnessreisen über die aktuellen Trends und Kataloge im Gesundheitstourismus informieren. Vielen Spandauern ist dieser Reiseveranstalter seit Jahren von der Spandauer Reisemesse bekannt. Da die Reisemesse in diesem Jahr ausgefallen ist, SELTA MED aber nicht auf den engen Kontakt zur Spandauer Kundeschaft verzichten wollte, findet man Sie diesmal im centrovital.

Veranstalter und Partner des 5. Spandauer Gesundheitstag freuen sich besonders, dass auch das Spandauer Gesundheitsnetzwerk zusammen mit dem Spandauer Wirtschaftshof wieder vertreten ist. Denn wer sonst wüsste besser, wo man passende Hilfe und Ansprechpartner in der Spandauer Gesundheitsbranche finden kann.

Der Spandauer Gesundheitstag hat sich zu einer hilfreichen, freundlichen und überschaubaren Veranstaltung in einem schönen Ambiente entwickelt. Zahlreiche neue, aber auch altbekannte Aussteller sind diesmal mit dabei. Die Zukunft für diese Endverbrauchermesse sieht erfreulich aus. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich. Olaf Lezinsky
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.