Als Zweiter nicht nach China

Spandau. Das Team der Borchert-Oberschule hat bei den deutschen Robocup-Meisterschaften Ende April in Magdeburg mit ihrer Harry Potter-Präsentation den zweiten Platz erreicht. Sieger wurde ein Gymnasium aus Neu-Ulm. Die Vertreter aus Bayern fahren deshalb auch in diesem Jahr zur Weltmeisterschaft, die vom 17. bis 22. Juli in der chinesischen Stadt Hefei stattfindet. In den vergangenen Jahren hatte die Borchert-Schule als nationaler Sieger mehrfach erfolgreich bei der WM teilgenommen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.