Bürgermeisterpokal-Wettbewerb startet am 16. Juli

Spandau. Nach der Fußball-WM ist vor dem Spandauer Bürgermeisterpokal: Der Traditionswettbewerb findet in diesem Jahr vom 16. bis 27. Juli statt.

Gespielt wird zunächst bis einschließlich des Halbfinals auf dem Sportplatz von Blau-Weiß Spandau an der Wilhelmstraße. Der Ort für das Finale ist dagegen, Stand 7. Juli, noch immer nicht klar. Der Grund: Auf mehreren Plätzen müssen noch Relegationsspiele ausgetragen werden.

Bekannt sind dagegen die ersten Paarungen für die 16 Teams, die in diesem Jahr mitmachen. Zum Auftakt spielt am Mittwoch, 16. Juli, um 18 Uhr Vorjahrssieger SC Gatow gegen den SSC Teutonia. Um 19.50 Uhr trifft der SC Staaken II auf Blau Weiss Spandau.

Auch am 17. und 18. Juli ist um 18 Uhr beziehungsweise um 19.50 Uhr Anpfiff. Am Donnerstag heißen die Begegnungen FK Srbija gegen FC Spandau 06 und danach SC Siemensstadt - Spandauer FC Veritas. Am Freitag stehen sich die Spandauer Kickers und der Spandauer SV sowie die Sportfreunde Kladow und Schwarz Weiss Spandau gegenüber. Beendet wird die Vorrunde am Sonnabend, 19. Juli, mit den Partien SC Alemannia 06 gegen SC Staaken und Galatasaray gegen 1. FFV Spandau. Beginn ist an diesem Tag um 15 und 16.50 Uhr.

Die Viertelfinalspiele werden am 22. und 23. Juli, jeweils wieder um 18 und 19.50 Uhr ausgetragen. Gleiches gilt für die beiden Halbfinals am 25. Juli.

Auch für das Spiel um Platz drei sowie das Endspiel am 27. Juli stehen die Zeiten fest. Das kleine Finale beginnt um 11, das große um 13 Uhr. Auf welchem Platz auch immer.

Der Eintritt kostet pro Spieltag fünf, ermäßigt drei Euro. Spielerfrauen und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen zwei Euro. Die Dauerkarte gibt es für 25, beziehungsweise 15 Euro.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.