Erst verloren, dann gewonnen

Spandau. Die Wasserfreunde Spandau 04 unterlagen im Spitzenspiel der Wasserball-Bundesliga am 8. November beim ASC Duisburg mit 4:6. Bis zum letzten Viertel führte der Deutsche Meister mit 4:3, kassierte dann aber noch drei Gegentreffer. Der Spieltag im Ruhrgebiet war nach der Niederlage noch nicht beendet. Im Anschluss mussten die Spandauer im Achtelfinale des Wasserball-Pokals gegen Zweitligist Duisburger SV 98 antreten. Diese Partie gewannen sie klar mit 14:2.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.