SVS verliert Spiel und Kljajic

Spandau. Am vorletzten Spieltag der Hinrunde hat sich Landesligist Spandauer SV nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Am vergangenen Sonntag unterlag der SSV dem SC Charlottenburg auf eigenem Platz völlig verdient mit 0:3. Noch ärgerlicher: Stürmer Kljajic erhielt zehn Minuten vor der Pause eine offenbar umstrittene Rote Karte. "Keiner wusste, wofür", kommentierte SSV-Sprecher Gerd Torgeler den Platzverweis.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Charlottenburger mit 1:0. In Überzahl hatten die Gäste nach der Pause wenig Mühe, den Sieg auszubauen. Im letzten Spiel des Jahres sind die Spandauer am kommenden Sonntag beim Grünauer BC zu Gast (14 Uhr, Buntzelberg).


Fußball-Woche / Um
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.