Teutonia: Zu spät aufgewacht

Spandau. Nach der 2:3-Niederlage am vergangenen Sonntag beim 1. FC Lübars beendete der SSC Teutonia die Landesliga-Saison auf dem siebten Platz. Nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit lagen die Hakenfelder bereits mit 0:2 zurück. Auch nach der Pause änderte sich das Bild zunächst nicht, als Dähn den 1. FC Lübars in der 55. Minte sogar mit 3:0 in Führung brachte. Doch dann entdeckten die Teutonen noch einmal ihr Kämpferherz. Stenzel (66.) und Halici (78., Foulelfmeter) verkürzten auf 2:3, doch zu einem Punktgewinn reichte es nicht mehr. Die Niederlage war am Ende verdient, weil der 1. FC Lübars rund eine Stunde lang die bessere

Mannschaft war.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.