Reflektoren sollen vor Unfällen schützen

Spandau. Auf mehreren Straßen im Bezirk kommt es wiederholt zu Unfällen mit Wild. Blaue Reflektoren an Leitpfosten könnten das ändern.

Wer nachts mit dem Auto auf der Potsdamer Chaussee, der Schönwalder, der Niederneuendorfer und der Gatower Straße unterwegs ist, könnte bald blau sehen. Denn dort sollen Leitpfosten mit blauen Reflektoren ausgestattet werden, die im Licht der Scheinwerfer hell aufblitzen. So sollen Rehe, Hirsche, Wildschweine und andere Tiere davon abgehalten werden, die Straße zu queren. Blaues Licht deshalb, weil diese Tiere nur ultraviolette bis blaue und grüne bis gelbe Farbtöne erkennen. Blau schreckt das Wild also ab und Unfälle werden womöglich vermieden. Das sahen die Bezirksverordneten genauso und beauftragten das Bezirksamt damit zu prüfen, ob der Einsatz der blauen Reflektoren die Verkehrssicherheit erhöhen kann. Beantragt hatte das die SPD-Fraktion.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.