Altstadt soll attraktiver werden: Ideen von Gewerbetreibenden gefragt

Bunt statt Grau: Bemalte Stromkästen sind ein Hingucker. (Foto: Bezirksamt)

Spandau. Gewerbetreibende können die Fußgängerzone in der Altstadt attraktiv mitgestalten. Die besten Ideen werden gefördert.

Neue Möbel für den Biergarten, eine gestrichene Fassade oder die Organisation von Veranstaltungen: Für eine attraktive Fußgängerzone in der Altstadt sind Ideen gefragt. Geld dafür gibt’s obendrauf. Denn das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ fördert kleinere und größere Projekte und Aktionen mit bis zu 10.000 Euro. Gewerbetreibende und Eigentümer in der Altstadt sind nun aufgerufen, sich unter dem Motto „Ihre Idee – unser Geld“ zu beteiligen und zwar bis zum 15. September. Die eingereichten Projekte bewertet eine Jury aus lokalen Akteuren. Die einzige Bedingung: Akteure, die mitmachen, bringen die Hälfte der Kosten auf. Die andere Hälfte wird aus dem Gebietsfonds finanziert. Im vorigen Jahr konnten vier private Maßnahmen gefördert werden. In diesem Jahr hat die Jury bereits drei Projekte ausgewählt.

„Die bereits realisierten Maßnahmen zeigen den gemeinsamen Willen, unsere Altstadt aktiv mitzugestalten“, so Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke (CDU). Antragsformulare und weitere Hinweise sind unter www.altstadtmanagement-spandau.de abrufbar. uk

Fragen beantwortet das Altstadtmanagement Spandau, Mönchstraße 8, unter  35 10 22 70 oder info@altstadtmanagement-spandau.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.