Bienen zogen ins Parkhaus der Spandau Arcaden

Imker Dr. Marc-Wilhelm Kohfink brachte vier Bienen-Jungvölker in ihr neues Heim auf dem begrünten Dach der Spandau Arcaden an der Klosterstraße 3. (Foto: Uhde)

Spandau. Seit dem 7. Oktober stellt das Einkaufszentrum Spandau Arcaden an der Klosterstraße 3 sein begrüntes Dach neben dem Parkdeck C Bienenvölkern als innerstädtische Heimat zur Verfügung.

"Bienenvater" der vier Völker ist Dr. Marc-Wilhelm Kohfink von der Imkerei "Am Pflanzgarten" in Köpenick. Der Imker hat bereits mehrere Bienenvölker in den Gropius-Passagen und den Wilmersdorfer Arcaden angesiedelt. Diese werden wie die Spandau Arcaden von der Firma "mfi" betrieben. "Diese bereits existierende Zusammenarbeit ist auch der Grund dafür, dass wir uns Bienenvölker des Köpenicker Imkers entschieden haben", sagt Christian Frauenstein, Centermanager der Spandau Arcaden.

"Jetzt im Herbst gehören jeweils 4000 bis 5000 junge Bienen zu einem Volk", sagt Kohfink, als er die "Neu-Spandauer" in ihre Stöcke setzt. Im kommenden Jahr würden es dann jeweils bis zu 20 000 pro Volk sein. Sie würden dann von den Arcaden aus in einem größeren Umkreis ihre Nahrung suchen.

"Die vier Bienenstöcke kann man vom Parkdeck aus sehr gut sehen", sagt Frauenstein und zeigt auf die großen Blumen aus Pappe, die rund um die Kästen aufgestellt wurden. Besonders für Kinder sei es sicher sehr spannend, dem munteren Treiben der fliegenden Honiglieferanten zuzusehen.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.