Schule am Staakener Kleeblatt soll attraktiver werden

Staaken. Die Schule am Staakener Kleeblatt ist das Sorgenkind des Bezirks. Die Sekundarschule hatte im vorigen Schuljahr die niedrigste Anmeldezahl in ganz Spandau. Das Schulamt will nun gegensteuern.

Die Schule am Staakener Kleeblatt leidet unter geringer Nachfrage. Gerade mal acht Anmeldungen für 75 Plätze hatte die Schule am Brunsbütteler Damm 431-437 im vorigen Jahr. Gründe dafür gibt es viele. Trotz Millioneninvestitionen hat die integrierte Sekundarschule die Fusion von Hauptschule und Realschule nicht verkraftet. Schwache Schulleitung, abgelegener Standort mit einem sozial schwachen Einzugsgebiet sind weitere Gründe. Damit die Schule attraktiver wird, will der Bezirk nun mit baulichen Maßnahmen gegensteuern. Mehr Möglichkeiten hat er auch nicht, denn für alles andere sind die Schulsenatsverwaltung und die Schule selbst zuständig.

Was benötigt wird, sind eine neue Aula und die Sanierung von Haus 1. Dort sind der Informatikbereich, Musikstudios sowie Klassen- und Gruppenräume der Sekundarschule untergebracht. Zuletzt war Haus 4 zum Verwaltungstrakt umgebaut und im Oktober 2011 eröffnet worden. Für die Aula sei ein Auswahlverfahren für Architekten auf den Weg gebracht, informierte Thomas Nack, Fachbereichsleiter Schule im Bezirksamt kürzlich im Bildungsausschuss. Auch die Bauplanungsunterlagen lägen geprüft bereits vor, sodass man zügig beginnen könnte. Für die Sanierung der Sanitäranlagen nebst neuen Unterrichtsräumen in Haus 1 steht der Fördertopf noch nicht fest. Sollte über das Schulanlagensanierungsprogramm (SSP) finanziert werden, rechnet das Schulamt im Jahr 2016 mit dem Baustart.

Schulintern konnte indes einiges verbessert werden, wie Peter Obst von der Schulaufsicht der Senatsbildungsverwaltung mitteilte. Das Schulleiterteam sei verändert worden und es gebe auch mehr Personal. Für ihren Schulhof hätten die Schüler ein Kunstprojekt realisiert und das Schulumfeld verbessert. Die Kooperation mit einer Grundschule sei ebenfalls geplant, so Peter Obst. Im Februar beginnen die Anmeldungen für das Schuljahr 2015/16.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.