Flucht endet mit Unfall: Alkoholisierter Fahrer verletzt

Staaken. Schwere Verletzungen erlitt ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Am Kiesteich. Ein Funkwagen der Polizei hatte den Fahrer in der Nacht zum 12. Juli wegen seines auffälligen Fahrverhaltens kontrollieren wollen.

Die Streife folgte dem Auto zunächst und stoppte es im Klosterbuschweg kurz vor der Unterführung in Höhe Spandauer Straße. Als die Polizisten ausstiegen, gab der Fahrer plötzlich Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug erneut, verloren jedoch den Sichtkontakt. Kurz darauf entdeckten sie das Auto auf dem Dach liegend Am Kiesteich zwischen Seegefelder Weg und Reckeweg.

Aufgrund der Spuren geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer im Klosterbuschweg kurz vor dem Seegefelder Weg von der Fahrbahn auf den Mittelstreifen abkam, dort ein Verkehrszeichen überfuhr und dann gegen eine Ampel stieß. Dabei riss offenbar das linke Vorderrad vom Wagen ab, das Auto geriet ins Schleudern, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der offenbar alkoholisierte Fahrer wurde an Kopf und Bein verletzt.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste der Unfallort gesperrt werden. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.