Zweiter Entenklau in Staaken

Indische Laufenten vertilgen sehr gern Nacktschnecken. (Foto: Christian Schindler)

Staaken. In der Staakener Siemens-Siedlung geht der Entenklau um – vor fast drei Wochen verschwandt eine Indische Laufente. In der Nacht zum 6. August gingen gleich sechs Tiere verloren.

In der Siedlung ist die Haltung der Indischen Laufenten wohlbekannt. Ihre Besitzerin verleiht sie auch mal an Nachbarn, wenn die ihren Garten pflegen möchten. Die in Deutschland zunehmend beliebten Tiere haben nämlich eine besondere Vorliebe: Nacktschnecken.

Doch nun scheint jemand eine besondere und illegale Vorliebe für die Laufenten entwickelt zu haben. Sechs Tiere verschwanden zuletzt aus einem abgeschlossenen Stall, zurück blieb nur der verwirrte Erpel. Ein Verdächtiger scheidet damit aus: der Fuchs, der sich auf dem Grundstück auch schon einmal bedient hat. Der jedoch kann keine Schlösser öffnen und er lässt auch liegen, was er von seiner Beute nicht sofort verspeist. Bleibt nur der gute Vorsatz der Besitzerin sowie deren Rat an die Nachbarn: Ställe für Tiere noch besser sichern. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.