Das Fagott - lustig und traurig

Berlin: Dorfkirche Alt-Staaken | Staaken. Als lustiges und trauriges Blasinstrument stellt Ingo Reuter, erster Solo-Fagottist der Staatskapelle Berlin, das Fagott bei einem Konzert des "Freundeskreises der Dorfkirche Alt-Staaken" am 19. Februar um 19 Uhr im Gotteshaus an der Hauptstraße 12 vor. Begleitet von Hans-Joachim Scheitzbach am Violoncello und Klavier spielt Reuter Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Albert Lortzing und Gaetano Donizetti. Eintrittskarten zum Preis von sechs Euro gibt es eine Stunde vor Beginn an der Abendkasse.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.