"Kultur und Kulinarisches" im Kulturzentrum

Christina Bischoff und Stefanie Maschke sorgen mit ihrem Programm "Trennkost" im Kulturzentrum "Gemischtes" für kurzweilige Unterhaltung. (Foto: privat)

Staaken. Trennkost steht am 29. August ab 16 Uhr im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe "Kultur und Kulinarisches" im Kulturzentrum "Gemischtes", Sandstraße 41.

In Kooperation mit der "Kulturraumküche" nimmt die Veranstaltungsreihe alle Aspekte des Genießens auf. Bei jedem Termin bereiten vier Teams mit je maximal fünf Personen Speisen eines Büffets vor. Einen Teil ihrer kulinarischen Zaubereien bieten die Teams den Gästen der anschließenden Kulturveranstaltung an.

Das Büffet wird vom Motto der jeweiligen Veranstaltung inspiriert. Verwendet werden dürfen nur Lebensmittel, die aufgrund ihres Mindesthaltbarkeitsdatums trotz Genießbarkeit häufig sinnlos weggeworfen werden.

Der Speiseplan am 29. August wird geprägt von dem sich 19 Uhr anschließenden Auftritt der Chansonetten Christina Bischoff und Stefanie Maschke. Mit ihrem Programm "Trennkost" bieten sie musikalische Rezepte für frisch verliebte oder getrennte Besucher. Dabei strapazieren die Berliner Damen während ihres strengen Diätplans nicht nur die Lachmuskeln, sondern sorgen mit Chansons von Kurt Weill bis Anna Depenbusch sicher auch für kurzweilige Unterhaltung beim Verarbeiten der trennungsreichen Kost.

Wer schon um 16 Uhr das Büffet vorbereiten möchte, sollte sich bis zum 28. August unter 31 56 26 23 oder per E-Mail an veranstaltungen@gemischtes.net anmelden. Teilnehmer zahlen fünf, mit Berlin-Pass zwei Euro. Der Eintritt zum Konzert kostet zehn, ermäßigt acht, mit Berlin-Pass einen Euro. Für das Buffet wird um eine Spende gebeten. Vorverkauf unter obigem Kontakt. Das Kombiticket für die Nachmittags- und Abendveranstaltung kostet elf, mit Berlin-Pass drei Euro.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.