Hertha-Fanclubs suchen Sponsoren für Benefizturnier

Staaken. Horst Sprenger wohnt an der Südekumzeile in Staaken und ist Mitglied im Hertha-Fanclub "OFC Ostkurve Berlin Unser Herzblut". Der hat es sich gemeinsam mit dem "OFC dietunnix" zur Aufgabe gemacht, das Kinderhospiz Sonnenhof der Björn Schulz Stiftung mit Sach- und Geldspenden zu unterstützen.

Erstmals planen die Fanclubs dafür am 25. Mai von 11 bis 16 Uhr ein "OFC Benefiz Hallenturnier" in der "Soccerworld Berlin" am Richard-Tauber-Damm 36 in Tempelhof-Schöneberg. Der gesamte Erlös soll an das Kinderhospiz Sonnenhof, ein liebevoller Ort für Familien mit unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, gehen.Doch unerwartet ist Sprenger bei der Organisation an Grenzen gestoßen. "Leider musste ich feststellen, dass man als Privatperson ohne berühmten Namen keine Chance hat, Sponsoren zu finden", sagt er. Trotz rund 50 Anfragen habe er keine einzige Antwort erhalten. Darüber sei er sehr entsetzt. Es müsse doch anerkannt werden, wenn sich Privatpersonen sozial engagieren, meint er.

Hilfesuchend hat sich Horst Sprenger daher an das Spandauer Volksblatt gewandt. Auf diesem Weg bittet er nun, die Spendenaktion für das Kinderhospiz mit Sachspenden zu unterstützen. Benötigt werden noch etwa 200 Würstchen, ebenso viele Bouletten sowie jeweils etwa zehn Kilogramm Kartoffel- und Nudelsalat.

Wer mithelfen möchte, dass das Benefizturnier erfolgreich wird, kann sich per E-Mail horst.sprenger@yahoo.de an den Mitorganisator wenden. Telefonisch ist er zu erreichen unter 37 58 31 66 und 0171-982 53 65.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden