Reihe "Soziale Fragen" geht weiter

Staaken. Um "Soziale Fragen in Spandau" geht es erneut im Kulturzentrum Gemischtes: Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe beschäftigt sich am 21. Mai mit dem Schwerpunkt Gesundheit.

Beleuchtet werden die Auswirkungen von Armut auf das Leben der Menschen sowie auf die soziale, gesundheitsfördernde, kommunale und nachbarschaftliche Arbeit im Bezirk. Zu Beginn der Veranstaltung wird mit Daten, Fakten und Zahlen kurz in das Thema eingeführt. Es folgen zwei bis drei Kurzreferate von Experten mit anschließender Diskussion im Plenum und einer Ergebnisrunde. Mit einem kleinen Buffet und der Möglichkeit zum weiteren Informationsaustausch klingt die Themenrunde aus.

Referenten zum Thema der Mai-Veranstaltung "A wie Armut, G wie Gesundheit, Z wie Zukunft" sind Dr. Gabriele Schlimper vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin, Thomas Sonntag vom Gemeinwesenverein Heerstraße Nord, Professor Dr. Rolf Rosenbrock, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Gesamtverbands, Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbunds, Dr. Ellis Huber, Arzt mit Schwerpunkt Gesundheitsförderung sowie Julian Schily, Geschäftsführer "IMBUS" und Gudrun Widders, Leiterin des Gesundheitsamts Spandau.

Zu der Veranstaltung laden der Paritätische Landesverband Berlin und der Gemeinwesenverein Heerstraße Nord ein. Sie geht von 16 bis 19 Uhr. Das Kulturzentrum ist an der Sandstraße 41.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.