"Verschworene Gemeinschaft" trifft sich im Festzelt

Auch nach 100 Jahren hat sich die Gartenstadt Staaken ihren unverwechselbaren Charakter bewahrt. (Foto: Gartenstadt)

Staaken. Mit einem dreitägigen Fest feiert die Gartenstadt Staaken vom 12. bis 14. September ihr 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum steht unter dem Motto "Wer bei uns wohnt, bleibt oft ein Leben lang" und wird im Festzelt auf der Wiese an der Ecke Ungewitterweg und Am Heideberg begangen.

Seit 100 Jahren zeichnet die Gartenstadt Staaken der Zusammenhalt ihrer Bewohner in einer "verschworenen Gemeinschaft" aus. Hier lebt man den genossenschaftlichen Gedanken auf seine ganz eigene Weise. Die Siedlung wurde in nur vier Jahren nach dem Entwurf des Architekten Paul Schmitthenner erbaut und gilt als eine der bedeutendsten städtebaulichen Leistungen des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Mit rund 1000 Wohnungen und öffentlichen Gebäuden wurde die Gartenstadt für 5000 Bewohner geplant.

Feierlich eröffnet wird das Jubiläumsfest am 12. September um 13 Uhr mit einem Festakt, an dem Gäste aus Politik und Wirtschaft teilnehmen. Gegen 14 Uhr werden Filme aus der 100-jährigen Historie der Gartenstadt gezeigt. Nach dem Fassbier-Anstich gegen 14.30 Uhr können die Besucher mit Musik und Tanz bis in den späten Abend hinein feiern.

Der 13. September startet um 9.30 Uhr mit einem Fußballspiel der Mannschaften des SC Staaken gegen eine Auswahl des Gemeinnützigen Wohnungsunternehmens "Gartenstadt Staaken e. G.". Von 12 Uhr an wird dann im Festzelt gefeiert. Höhepunkt des Tages ist um 21.30 Uhr das Feuerwerk. Der Tag klingt aus mit Musik und Tanz im Festzelt.

Mit einem Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Staaken-Gartenstadt startet der dritte Festtag um 9.30 Uhr. Um 11 Uhr beginnt dann im Zelt der Frühschoppen. Während des Tags präsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr Staaken. Mit Live-Musik klingt das Fest am Abend aus. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.