Versorgungs-Netzwerk für Spandau

Katja Neß, die Assistentin der Geschäftsleitung, bietet ein Versorgungs-Netzwerk für Spandau an. (Foto: P.R.)
Der Förderverein Heerstraße Nord e.V. in der Obstallee 22c ist ein gemeinnütziges Unternehmen und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Den Menschen in Spandau steht mit den Leistungen ein Versorgungs-Netzwerk zur Verfügung, das sich aus einer ganzen Bandbreite von Angeboten zusammensetzt. So gehören die Pflege und Hilfe für zuhause für Jung und Alt durch die Sozialstationen, aber auch Freizeitaktivitäten, eine offene Gruppenarbeit und ein Mobilitätshilfedienst für Menschen, die nicht ohne Begleitung ihre Wohnung verlassen können und so wieder aktiv am Leben teilhaben können, zum Service. Außerdem verfügt der Verein über die erste Krankenwohnung Deutschlands für Kurzzeit- und Verhinderungspflege im Pillnitzer Weg. "Zwischen häuslicher Krankenpflege und Krankenhausaufenthalt haben viele ältere Menschen kurzzeitig einen erhöhten Versorgungsbedarf. Mit zehn Plätzen steht das qualifizierte Krankenpflegepersonal unserer Krankenwohnung ihren Gästen rund um die Uhr zur Verfügung", erklärt Katja Neß, die Assistentin der Geschäftsleitung. Weiterhin bietet die Tagespflege ein umfangreiches Betreuungsangebot sowie diverse Aktivitäten für Senioren. Infos: 375 898-0.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden