14. Tour de Sympathie

Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank schickt die Teilnehmer auf die Reise
Am Sonntag dem 19. Juni schickten Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank und der Organisator der Tour Hartmut Siegelberg um 10 Uhr auf dem Spandauer Marktplatz die Teilnehmer der 14. Tour de Sympathie in Richtung Nauen auf die Reise.
Seit 2002 veranstalten der Lions Club Nauen und die Partnerschaftsvereine Spandau und Havelland in Erinnerung an die seit 1988 bestehende Städtepartnerschaft diese Radtour.
In diesem Jahr gab es mit 145 Teilnehmern einen neuen Rekord, wobei das Alter der Teilnehmer ein weites Spektrum umfasste,
die jüngste Teilnehmerin war grade einmal 6 Jahre alt während bei den Erwachsenen ein 83 jähriger Teilnehmer den Ehrenpreis für den ältesten männlichen Teilnehmer überreicht bekam.

Auf dieser 40 KM langen Tour über die Ortschaften Schönwalde, Pausin,Perwenitz und Paaren im Glien kommt es nicht auf Geschwindigkeit an, jedoch soll nicht vergessen werden zu erwähnen, dass der Schnellste die Strecke in nur 1 Stunde 50 Minuten bewältigte. Nach rund 3 Stunden hatte dann auch der Letzte das Ziel in Nauen erreicht, wo neben Bratwurst und Getränken auch eine Begrüßung durch Nauens Bürgermeister Detlef Fleischmann und den neuen Presidenten des Lions Club Nauen Eberhard Wahl stattfand. Den Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung bildete eine Tombola mit gestifteten Preisen.
Thomas Müller
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.