Ein Konter besiegt Staaken

Staaken. Durch die 0:1-Heimiederlage gegen Sparta Lichtenberg und dem gleichzeitigen Sieg des SV Empor in Mahlsdorf ist der SC Staaken in der Berlin-Liga wieder auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Diesen droht er auch während der gut zweimonatigen Winterpause inne zu haben, denn am letzten Spieltag der Hinrunde müssen die Staakener beim Tabellenführer FC Hertha 03 antreten (Sonnabend, 14 Uhr, Ernst-Reuter-Sportfeld).

Die Niederlage gegen Aufsteiger Sparta war etwas unglücklich, denn das Tor des Tages fiel im Anschluss an einen Konter, nachdem unmittelbar zuvor der Staakener Benad im Sparta-Strafraum elfmeterreif gefoult wurde. Doch die Pfeife von Schiedsrichter Husmann blieb stumm.


Fußball-Woche / um
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.