„England“ im Finale: Kitakinder wurden „EM-Vize“

Die stolzen „Vize-Europameister“ von der Kita Entdeckerland. (Foto: Silvio Fränkel)

Staaken. Einen Tag vor dem Finale der Fußball-Europameisteschaft in Frankreich fand am 9. Juli auf dem Sportplatz in der Behmstraße in Wedding die „Kick-EM“ für Berliner Kitakinder statt.

Mit dabei war auch das Team aus dem Freinet-Haus „Entdeckerland“ in der Richard-Münch-Straße. Und das mit großem Erfolg. Denn die Spandauer Vertreter mussten sich erst im Finale geschlagen geben.

Wie immer beim Kita-Turnier repräsentierten die teilnehmenden Mannschaften ein bestimmtes Land. Bei den Staakenern war das „England“. Und anders, als die Nationalmannschaft von der Insel, die bei der EM im Achtelfinale an Island gescheitert war, zeigten sie sich weitaus besser in Form.

Zunächst gab es in der Vorrunde zwei 1:0-Siege gegen Nordirland und Belgien sowie ein 0:0 beim Treffen mit Irland.

Auch das Viertelfinale gegen die Türkei wurde nur knapp mit 1:0 gewonnen. Im Halbfinale, hier war Frankreich der Gegner, fiel das Ergebnis mit 3:1 dagegen einigermaßen deutlich aus.

Als Endspielgegner wartete Spanien. Trotz vieler Chancen der Spandauer Engländer endete die reguläre Spielzeit torlos. Die Entscheidung musste deshalb im Neunmeterschießen fallen. Hier hatte die spanische Kita mehr Glück und sicherte sich den „EM-Titel“.

Wegen ihrer Überlegenheit im Finale sahen sich die Verlierer aber danach als „Europameister der Herzen“. Auch für sie gab es am Ende Medaillen. Und Spaß gemacht hat ihnen das Turnier sowieso. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.