Goldenes Tor durch Staakens Schöwel

Staaken. Im richtigen Moment stark sein, das hat sich wohl der Berlin-Ligist SC Staaken gedacht, als er am vergangenen Sonntag zum wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt gegen den VfB Hermsdorf antrat. Am Ende stand ein 1:0-Erfolg.

Jetzt dürfen die Spieler von Trainer Jörg Riedel erst einmal tief durchatmen, schließlich beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nunmehr fünf Punkte. Das Tor des Tages erzielte Schöwel in der 34. Minute.

Am kommenden Sonntag steht im Sportpark Staaken erneut ein Heimspiel auf dem Programm. Um 14 Uhr empfängt der SCS den zuletzt schwächelnden 1. FC Wilmersdorf. Im Hinspiel hatten die Wilmersdorfer allerdings mit 3:1 die Nase vorn.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.