SC Staaken: Niederlage macht Mut

Staaken. Es gibt Niederlagen, die schmerzen. Und es gibt Niederlagen, die Mut machen. Jörg Riedel, Trainer des Berlin-Ligisten SC Staaken, freut sich über Letzteres. Denn nach dem 0:1 am vergangenen Wochenende gegen Tabellenführer VSG Altglienicke ließ sich der Coach diese Aussage entlocken: „Mit dieser Einstellung werden wir bis zur Winterpause noch eine Menge Punkte holen.“

Die Staakener zeigten aus kämpferischer und läuferischer Sicht eine vorbildliche Leistung. Doch Altglienicke ließ in der Defensive nichts zu. Und so entschied ein Kunstschuss von Sabit Alimanovic in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit eine sehenswerte Partie. Der Torschütze überwand Staakens bärenstarken Torwart Hesse mit einer Bogenlampe, die wohl eher als Flanke, denn als Torschuss gedacht war.

Mit einem Heimspiel gegen den Nordberliner SC setzt der SC Staaken am kommenden Sonntag die Saison fort (Beginn: 14 Uhr, Sportplatz Staaken).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.