SC Staaken verlässt die Abstiegsplätze

Staaken. Schlechtes Wetter kann durchaus seine Vorteile haben. Der SC Staaken jedenfalls profitierte am 15. Spieltag der Berlin-Liga davon, dass beim Gastspiel gegen den Berliner SC an der Hubertusallee in Halensee der Rasenplatz nach den Regenfällen in der vergangenen Woche gesperrt war. So musste am vergangenen Sonnabend auf den kleinen Kunstrasenplatz ausgewichen werden, wo sich die Staakener sichtlich wohler fühlten, als die klar favorisierten Gastgeber.

Ein Doppelschlag von Klünter und Knaak (66./69.) sorgte für die 2:0-Führung, der Anschlusstreffer von BSC-Kapitän Asma (82.) gefährdete den ersten Staakener Auswärtssieg nicht mehr. Durch diesen unverhofften Dreier verließ der SCS die Abstiegsplätze.

Die nächste Aufgabe wird erneut ganz schwer: Am Sonntag (14 Uhr, Sportplatz Staaken) steht das Heimspiel gegen den starken Aufsteiger Sparta Lichtenberg an.


Fußball-Woche / Um
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.