Staakens neuer Lieblingsgegner

Staaken. Stern 1900 entwickelt sich immer mehr zum Lieblingsgegner des SC Staaken. Am 4. Spieltag der Berlin-Liga landete das Team von Trainer Jörg Riedel erneut einen Heimsieg. Diesmal hieß es 2:1 (0:0) – es war der dritte Heimerfolg in Folge gegen die Steglitzer, die die Führung von Marco Schultz aus der 50. Minute postwendend durch Yannick Woithe ausglichen. Doch als Philipp Schulz mit seinem dritten Saisontreffer Staaken erneut in Führung brachte (65.), retteten die Gastgeber den Sieg über die Zeit.

Am kommenden Woche steht die erste Runde im Berliner Landespokal auf dem Programm. Staaken empfängt Landesligist SC Union 06 (14 Uhr). Eine Woche später steht dann in der Berlin-Liga das schwere Auswärtsspiel beim SV Tasmania an.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.