Pillnitzer Weg entschärfen

Staaken. Der Pillnitzer Weg ist Tempo-30-Zone, wird von Berufspendlern aber zunehmend genutzt, die Staus auf der Heerstraße zu umfahren. Die Folgen sind zu schnelles Fahren und lange Wartezeiten für Fußgänger, die die Straße überqueren wollen. Darüber ärgerte sich eine Anwohnerin und wollte deshalb in der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wissen, welche Möglichkeiten es gibt, die Verkehrssituation im Pillnitzer Weg zu entschärfen. Bremsschwellen wären eine mögliche Option. Sie sind aber nur in verkehrsberuhigten Zonen zulässig, antwortete Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) auf die Einwohneranfrage. Auch mehrere Zebrastreifen im kurzen Abstand seien nicht erlaubt. Für einen fest installierten Blitzer wiederum wäre die Polizei zuständig. Denkbar sei aber eine elektronische Warnanzeige, die zu schnellen Autofahrern signalisiert: „Langsamer/Danke“. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.