Grüner Campus Malchow: Schüler mit Reflektoren und Westen ausgestattet

Eulen können im Dunklen sehen, weiß Leonhard. Mit einem solchen Reflektor werden Kinder besser gesehen. (Foto: Wrobel)
Berlin: Grüner Campus Malchow |

Malchow. Der Schulweg ist im Herbst und Winter gefährlicher. In der Gemeinschaftsschule Grüner Campus Malchow in der Malchower Chaussee 2 lernen schon die Abc-Schützen, worauf sie achten müssen, damit sie im Straßenverkehr gesehen werden.

"Gerade in der dunklen Jahreszeit müssen wir die Kinder auf ihre Sicherheit im Straßenverkehr aufmerksam machen", sagt Tobias Barthl. Der Schulleiter vom Grünen Campus Malchow weiß: Nicht alle Schüler sind für den Schulweg in puncto Sicherheit gut gerüstet. "Zwar haben viele handelsübliche Schulranzen reflektierende Elemente, doch sie sind oft nur klein. Rucksäcke haben meistens gar keine reflektierenden Flächen." Gerade die Kleinsten seien gefährdet. Anfang November hat die Schule deshalb an der "Blinki"-Aktion des Unternehmens Fielmann teilgenommen.

Rund 130 Sicherheitsreflektoren in der Form einer Eule übergab Andrea Reinke, Leiterin der Fielmann-Niederlassung im Linden-Center am Prerower Platz, an die Schüler der ersten Klasse. Für eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Thema sorgte das Maskottchen "Rosi": Eine Eule steht Pate für mehr Sicherheit im Verkehr, denn die Vogelart kann auch im Dunkeln sehen. Die Kinder verstanden schnell: Die farbenfrohen Eulen-Reflektoren bewirken, dass sie von Autofahrern gut gesehen werden – sofern sie am Schulranzen, Rucksack oder an der Jacke befestigt sind.

Die "Blinki"-Aktion ist dabei nur eine von vielen Aktionen der Schule im Rahmen des "sicheren Schulweges". Traditionell bekommt jeder Abc-Schütze in der Gemeinschaftsschule eine Warnweste. Zweimal im Jahr gibt es zudem eine Sicherheitsprüfung beim "Geh zu Fuß zur Schule"-Tag. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.