Musik, Tanz und Yoga am Ufer des Weißen Sees: Strandbad eröffnet Badesaison

Fußballgucken am Ufer des Weißen Sees: Strandbad-Betreiber Oliver Schulz hat dafür eigens eine LED-Wand besorgt. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Strandbad Weißensee |

Weißensee. Für Oliver Schulz begann jetzt die 14. Saison als Strandbadbetreiber. Er hat inzwischen einen längerfristigen Vertrag bis 2020 mit den Berliner Bäder-Betrieben. Das ermöglicht ihm auch, stetig Neues auszuprobieren. Und das tut er auch in diesem Jahr.

So startet er zum Beispiel die neue Reihe Jazzfrühschoppen. „An jedem Sonntag ab 13 Uhr ist bei uns die Roamer Street Band zu Gast“, so Oliver Schulz. Die sorgt mit Swing, Blues, Boogie-Woogie und Ragtime ordentlich für Stimmung, und das bei freiem Eintritt. Aber nicht nur Musik hören und tanzen können die Weißenseer im Strandbad, auch Pilates oder Yoga stehen auf dem Programm. Neben dem normalen Badebetrieb wird es in diesem Jahr auch wieder Veranstaltungen im Strandbad geben. Dazu gehören unter anderem die Beteiligungen am By-the-Lake-Festival am 7. August, an der Laufveranstaltung Rennsation am 19. September sowie am Drachenbootrennen auf dem Weißen See am 1. Oktober.

Geöffnet ist das Strandbad Weißensee für den Badebetrieb bis zum 1. Oktober täglich ab 9 Uhr, bei Regen ab 12 Uhr. Bis 19 Uhr ist Badezeit unter Aufsicht eines Rettungsschwimmers. Danach kann jeder auf eigene Gefahr baden gehen, Kinder allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen. Die Eintrittspreise orientieren sich an denen der Berliner Bäder-Betriebe: fünf, ermäßigt drei Euro. BW

Weitere Informationen auf http://www.binbaden.com/.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.